UV Saar aktuell

 
Montag. 14. Dezember 2020

Catrin Stöck vom Christian-von-Mannlich-Gymnasium Homburg weitere Corona-Bildungsheldin

"Bildungspreis der Saarländischen Wirtschaft“ 2020

Im Rahmen der Schulschließungen haben Kinder unterschiedlichste Erfahrungen gemacht. Manch ein Lehrer war über Wochen nicht mehr in Kontakt mit den Kindern, während andere Lehrer sich durch besonders intensives Engagement auszeichneten. Solch eine Lehrerin ist Catrin Stöck vom Christian-von-Mannlich-Gymnasium in Homburg, weswegen eine Mutter sie ausdrücklich als Einzelperson für den Bildungspreis und als Corona-Bildungsheldin vorgeschlagen hat.

„We stay at home“ – unter diesem Motto stand das Mannlich-Gymnasium in Homburg Mitte März. Für Catrin Stöck hieß das aber um so mehr Hochleistung. Denn jetzt hieß es nicht mehr nur, Unterricht vor einer Klasse zu halten. Sie suchte den Kontakt zu ihren Schülern über diverse Telefon- und Video-Kanäle, bot Unterricht per Zoom an, las Texte vor und stellte Hörbeispiele ein. Ihr ging es nicht nur darum, die Kinder zu betreuen, bei denen sie in den Klassenstufen fünf und sechs Klassenlehrerin war, sie legte das gleiche Engagement auch bei anderen Klassen an den Tag. Gemeinsam mit den Schülern erstellte sie auch ein Schulvideo unter dem Motto „We stay at home“. Sie hielt nicht nur den Kontakt zu den Schülern, über Zoom veranstaltete sie auch einen Elternabend, bei dem sie sich über die jeweiligen Situationen bei den Schülern zuhause erkundigte. Als besonders beeindruckend nannte die Mutter diese Aktivitäten auch vor dem Hintergrund, dass sich Frau Stöck wegen einer Herzerkrankung auch problemlos hätte zurückziehen können. Doch diese sei für sie kein Hinderungsgrund gewesen. Nur bei dem von ihr organisierten Streichensemble zur Einführung der neuen Fünftklässler konnte sie wegen ihrer Krankheit nicht dabei sein.

Die Jury des Bildungspreises hat die Leistung von Catrin Stöck als in dieser schweren Zeit herausragend anerkannt und verleiht ihr dafür den „Bildungspreis der Saarländischen Wirtschaft“. Der Bildungspreis wird von der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V. (VSU) verliehen und ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Gestiftet wird er von der Stiftung des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes e.V. In diesem Jahr geht er an 15 „Corona-Bildungshelden“, die sich durch besonders kreative und gesellschaftliche Leistungen ausgezeichnet haben, um das Bildungssystem am Laufen zu halten.

Infos:
Tina Raubenheimer
Telefon 0681 9 54 34-48
raubenheimermesaar.de

Stephanie Vogel
Telefon 0681 9 54 34-36
vogelmesaar.de