UV Saar aktuell

 
Montag. 29. Juli 2019

Saar-Arbeitgeber fordern weiteren Ausbau der Kinderbetreuung

schnelleren Wiedereinstieg für Frauen mit Kindern ermöglichen

Die saarländischen Arbeitgeber fordern die Politik auf, den Ausbau der Kinderbetreuung zügig weiter voranzutreiben. „Eine umfangreiche Möglichkeit zur Kinderbetreuung ist die Voraussetzung dafür, dass Frauen mit Kindern schneller wieder ins Berufsleben zurückkehren können und so den Anschluss nicht verpassen“, sagt Martin Schlechter, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V. (VSU).

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln zeigt, dass die Erwerbsbeteiligung von Frauen in den vergangenen zwei Jahrzehnten stark aufgeholt hat. Demnach lag der Erwerbstätigenanteil bei den Frauen zwischen 45 und 54 im Jahr 1993 noch bei nur 62,1 Prozent, im Jahr 2017 erreichte er dagegen einen Wert von 83,2 Prozent und damit mehr als 20 Prozentpunkte mehr als 1993. Bei den 35- bis 44-Jährigen ist der Anteil von 68,1 Prozent auf 79,9 Prozent gestiegen. Auch arbeiten die Frauen demnach seltener in Teilzeit. Die IW-Forscher führen den Anstieg unter anderem auf ein verändertes Erwerbsverhalten der Mütter sowie den deutlichen Ausbau der Kinderbetreuung zurück.

Trotz bereits hoher Anstrengungen beim Ausbau von Kitas und Kindergärten reicht die Zahl der Betreuungsplätze aber noch nicht aus. „Dadurch geht vielen Frauen die Möglichkeit verloren, sich wieder in ihrem Beruf zu engagieren“, sagt Schlechter. Auch gingen die Betreuungszeiten in vielen Kindertagesstätten und Kindergärten an der Lebens- und Arbeitswirklichkeit von Frauen vorbei. Hier müssten deutlich längere Betreuungszeiten geschaffen werden. Frauen, die einer Berufstätigkeit nachgehen wollen, müsse dies auch ermöglicht werden. Vor allem in Zeiten des demografischen Wandels: „Die Wirtschaft verliert sonst in Zeiten sinkender Bevölkerungszahlen wichtiges Fachkräftepotenzial“, sagt Schlechter.

Rückfragen gerne an:
Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V.
Joachim Wollschläger
Kommunikation
T 0681 9 54 34-28
E-Mail wollschlaegermesaar.de